Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Das Ökumenische Gemeinschaftswerk Pfalz nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
 

Wir bitten Sie, sich diese Hinweise zum Datenschutz regelmäßig durchzulesen, da sie sich hin und wieder ändern können.

Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung dieser Webseite ist:


Ökumenisches Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH
Luitpoldstraße 4
66849 Landstuhl
Tel.: 06371/6188-0
E-Mail: info@gemeinschaftswerk.de

 

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

 

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

 

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Die zuständigen Diözesandatenschutzbeauftragten nehmen die Datenschutzaufsicht wahr.

Die Kontaktdaten lauten:

Katholisches Datenschutzzentrum Frankfurt/M
Haus am Dom, Domplatz 3
60311 Frankfurt
Tel. 069-8008718800
E-Mail: info@kdsz-ffm.de

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

 

SSL-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

2 Datenschutzbeauftragter

 

Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutzbeauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt.
Datenschutzbeauftragte des Ökumenischen Gemeinschaftswerks Pfalz GmbH

KaMUX GmbH & Co. KG
Herzogstraße 26
66953 Pirmasens
Telefon 06331-149740
E-Mail: info@kamux.eu

E-Mail: datenschutz@gemeinschaftswerk.de

3 Datenerfassung auf unserer Website

Geben Sie meine Daten an Dritte weiter?

Nein. Wir verkaufen und verleihen keine Nutzerinformationen. Ohne Ihr ausdrückliches Einverständnis geben wir keine persönlichen Daten weiter. Es sei denn, wir sind rechtlich zur Herausgabe verpflichtet

 

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

 

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion

  • verwendetes Betriebssystem

  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)

  • Hostname des zugreifenden Rechners

  • Uhrzeit der Serveranfrage

  • IP-Adresse Wir speichern IP-Adressen nur, soweit es zur Erbringung unserer Dienste erforderlich ist. Ansonsten werden die IP-Adressen gelöscht oder anonymisiert.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.
Grundlage für die Datenverarbeitung ist §. 6 Abs. 1 lit.g) KDG.

 

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (§. 6 Abs. 1 lit.g) KDG). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage).

Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

 

 

 

4 Analyse Tools

Auf dieser Webseite werden keine Analyse tools verwendet.

5 Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung künftig zu ändern.

 

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung für Bewerberinnen und Bewerber

Die Ökumenische Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH (ÖGW) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir behandeln die uns anvertrauten Daten streng vertraulich und halten die vorgeschriebenen Datenschutzbestimmungen ein. Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Bewerbungsprozess. Das ÖGW wendet das Kirchliche Datenschutzgesetz (KDG), welches im Einklang mit der DSGVO steht, an.

Bevor Sie den Bewerbungsprozess starten, bitten wir Sie, die allgemeinen Informationen zur Datenverarbeitung für Bewerber gem. § 15 KDG sorgfältig durchzulesen und zur Kenntnis zu nehmen.

 

 

1. Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle:  

 

Ökumenisches Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH

Luitpoldstraße 4

66849 Landstuhl

Telefon 06371-6188 – 0

info@gemeinschaftswerk.de

Geschäftsführer: Dr. Walter Steinmetz

 

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

 

KaMUX GmbH & Co. KG
Herzogstraße 26
66953 Pirmasens
Telefon 06331-149740
E-Mail: info@kamux.eu

 

 

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten, Zweckbestimmung, Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung in Verbindung mit § 53 KDG

 

Die Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Bearbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen, zur Kontaktaufnahme während des Bewerbungsprozesses sowie zum Zwecke der vollständigen Bewerbungsabwicklung.

 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bildet § 6 Abs. 1 lit. c KDG im Zuge der Vertragsanbahnung (Bewerbungsverfahren) oder Vertragsabwicklung (Beschäftigungsverhältnis).

 

 

 

 

 

 

Ihre Bewerbungsunterlagen können Sie uns wie folgt zukommen lassen:

 

Auf dieses Postfach erhalten lediglich legitimierte Personen Zugang. Ihre Bewerbungsunterlagen werden anschließend in die von uns genutzte Bewerbermanagementsoftware übernommen und entsprechend den geltenden Löschfristen nach Beendigung des Bewerbungsprozesses ordnungsgemäß gelöscht.

  • Per Post:

Ihre Bewerbungsunterlagen werden anschließend in die von uns genutzte Bewerbermanagementsoftware übernommen und entsprechend den geltenden Löschfristen nach Beendigung des Bewerbungsprozesses ordnungsgemäß gelöscht.

 

Gem. § 15 Abs. 2 lit. e KDG weisen wir Sie darauf hin, dass Sie nicht dazu verpflichtet sind, uns Ihre Daten zu übermitteln. Ohne Ihre personenbezogenen Daten können wir Sie jedoch nicht in unseren Bewerbungsprozess aufnehmen, da wir zur Durchführung des Prozesses Ihre Daten benötigen.

Dabei liegt es in Ihrer Verantwortung, uns nur die Daten zur Verfügung zu stellen, die für das Bewerbungsverfahren erforderlich sind.

 

 

4. Empfänger Ihrer Daten

 

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten während des Bewerbungsprozesses sind die Personalabteilung, Fachabteilungen sowie die Mitarbeitervertretung.  

 

Zur Ver- und Bearbeitung Ihrer Daten wird ein Datenverarbeitungssystem eines externen Dienstleisters mit Sitz in Deutschland genutzt, bei dessen Auswahl wir mit entsprechender Sorgfalt vorgegangen sind.

 

 

5. Weiterleitung Ihrer Daten an ein Drittland    

 

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an ein Drittland findet nicht statt und ist nicht geplant.

 

Profiling im Sinne § 24 KDG findet nicht statt.

 

 

6. Speicherdauer Ihrer Daten

 

Ihre Daten werden für die Dauer des Bewerbungsprozesses gespeichert. Im Falle einer Absage oder einer Rücknahme Ihrer Bewerbung werden wir Ihre Daten nach maximal sechs Monaten nach der Absendung der Absage oder der Kenntnisnahme Ihrer Bewerbungsrücknahme löschen, sofern wir nicht von Gesetzes wegen zu einer längeren Aufbewahrungsdauer verpflichtet sind oder Sie einer längeren Speicherdauer Ihrer Daten im Rahmen unseres Talent Pools zustimmen.   

 

 

7. Betroffenenrechte

 

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen stehen Ihnen und jeder Person, über die personenbezogene Daten erhoben werden, folgende Rechte zu:

  • Auskunftsrecht § 17 KDG
  • Recht auf Berichtigung § 18 KDG
  • Recht auf Löschung § 19 KDG
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung § 20 KDG
  • Recht auf Datenübertragbarkeit § 22 KDG
  • Widerspruchsrecht § 23 KDG   

 

 

8. Beschwerderecht

 

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu:

 

Katholisches Datenschutzzentrum Frankfurt/Main
Haus am Dom

Domplatz 3
60311 Frankfurt
Telefon 069-800 8718 800
E-Mail: info@kdsz-ffm.de